Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Presse: Vergabeverfahren Salzburger Regionalstadtbahn
11.09.2020 14:49

Pressemitteilung Vergabeverfahren Salzburger Regionalstadtbahn

Die Salzburger Regionalstadtbahn Projektgesellschaft mbH, 2019 von Land und Stadt Salzburg sowie der Salzburg AG gegründet, setzen bei dem 650-Millionen-Verkehrsprojekt auf die Erfahrung von Schiefer Rechtsanwälte. Ziel ist die Schaffung eines leistungsfähigen ÖV-Nord-Süd-Korridors durch die Stadt Salzburg (Verlängerung der S1 durch die Stadt Salzburg Richtung Süden, über die Alpenstraße bis Hallein). An diesen Korridor sollen sowohl bestehende Linien als auch neue öffentliche Verkehrstrecken anbinden.

Schiefer Rechtsanwälte sind mit ihren fünf Niederlassungen in ganz Österreich (Wien, Graz, Salzburg, Klagenfurt, St. Pölten) Marktführer im Vergaberecht und zeichnen sich durch die langjährige Erfahrung bei der Betreuung von komplexen Planungs- und Bauausschreibungen aus. Bei diesem Projekt – in einem ersten Abschnitt unterirdisch vom Salzburger Hauptbahnhof bis zum Mirabellplatz – sind für das Team Schiefer Rechtsanwälte Partner RA Mag. Martin Schiefer, RA Dr. Alexandra Mensdorff-Pouilly (Niederlassungsleiterin Salzburg) RA Mag. Philip Albrecht (Wien), und RA Mag. Clemens Hauser (Wien) federführend tätig.

„Wir freuen uns auf den spannenden Vergabeprozess, denn die Geologie und Topografie der Stadt Salzburg, die Anliegen des Tourismus und der Anwohner und eine besondere Baustellenlogistik, Bauen in der Stadt, zählen zu den Herausforderungen bei der Umsetzung“ erklärt Vergaberechtsexperte Martin Schiefer. „Daraus ergeben sich hohe Ansprüche an die Planer und Projektanten aufgrund der technischen und verkehrlichen Besonderheiten, die wir bei den Ausschreibungen ebenso berücksichtigen, wie die Stärkung der regionalen Wirtschaft und die Zukunftsfestigkeit von Unternehmen“.

Die EU-weite Bekanntmachung für die „Salzburger Regionalstadtbahn Rahmenvereinbarung Generalplanung“ erfolgte am 17.August 2020. Die Teilnahmefrist endete am 28.September 2020. Mit dem Vorliegen der Einreichplanung wird Ende 2021 gerechnet.

Beteiligung Salzburg

Dipl.-Ing. Stefan Knittel MBA, Geschäftsführer / Managing Director Salzburger Regionalstadtbahn Projektgesellschaft mbH

Leonore Gewessler BA, Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie

Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann Salzburg

Dipl.-Ing. Harald Preuner, Bürgermeister Stadt Salzburg

Mag. Stefan Schnöll, Verkehrslandesrat Salzburg

Dr. Leonhard Schitter, Salzburg AG

Diverse Referenzen Schiefer Rechtsanwälte 

Erfahrungen bei Großprojekten ua durch das Projekt „Moderne Urbane Mobilität Graz 2030+“, mit dem Ziel der Beschaffung von Beratungs- und Planungsleistungen in Bezug auf die Untersuchung zweier Hochleistungskorridore zum bestehenden ÖPNV-Netz. 

Erfahrung bei der Betreuung von Planungs- und Bauausschreibungen ua durch den Architekturwettbewerb der Salzkammergutbahn GmbH zur Neuerrichtung der Schafberg Talstation, sowie für das Land Kärnten die Generalplanung für den Ausbau der B100 Drautal Straße. 

Die laufende rechtliche Abwicklung des Forderungsmanagements im Krankenhaus Nord (heute Klinik Floridsdorf) in qualitativ und wirtschaftlich optimaler Weise. Dies umfasst nicht nur die Geltendmachung von Ansprüchen des WiGev an beauftragte Unternehmen und die Abwehr der an den WiGev gerichteten Forderungen, sondern auch die Aufarbeitung vergaberechtlicher Fragestellung auch im Wege der Vertragsauslegung. 

Die vergaberechtliche Begleitung der Organisationsreform der österreichischen Sozialversicherung für das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (heute BMSGPK) in puncto strategische Integrationsplanung, Gesamtsteuerung und Monitoring, Fusionsberatung zur Transformation und IKT, Beratungsleistung Personal- und Organisations-entwicklung samt Change-Management und Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation nach außen. 

Besondere Expertise können wir auch in puncto Verkehr und Mobilität vorweisen. Seit vielen Jahren dürfen wir die Salzburg AG, den Salzburger Verkehrsverbund, die Holding Graz, die Linz AG, den Steirischen Verkehrsverbund, den Verkehrsverbund Ostregion sowie den OÖ Verkehrsverbund und die Wiener Linien zu unseren Mandanten zählen.

 

Zurück

Copyright 2020 Schiefer Rechtsanwälte GmbH
Diese Website verwendet Google Analytics und Cookies um div. Dienste bereitstellen zu können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Information
Ich stimme zu!